Über mich…

Apostelkirche, Wesseling

Foto: Uli Lotz (Wesseling, 2019)

Ein paar Stichworte über mich:

  • Abschluss im Fach „Kirchenmusik“ an der Kölner Musikhochschule.
  • Teilnahme an Kursen für Orgelimprovisation, Orgelliteratur teilgenommen.
  • Fortbildungen für Kinderchorleitung.
  • Später Schulmusik und Referat für Sekundarstufe 2 nachgeholt. Drei Jahre in Schule und Kirche parallel gearbeitet. Eine Erfahrung, die ich nicht missen, aber auch nicht nochmal machen wollte…
  • Seit etwa zwei Jahrzehnte bin ich beruflich als Kantor und Musiklehrer unterwegs und…
  • …bilde mit mehrere Kolleg/Innen nebenamtlichen Kirchenmusiker/Innen aus. Dort habe ich Verantwortung für die Fächer Orgel/Orgelimprovisation und Chorleitung.

Und jenseits der Musik?

  • Interesse an IT. Zwischenzeitlich war ich drei weitere Jahre in der Datenbankprogrammierung tätig. Kirchenmusikfreie Zone sozusagen…
  • An der Uni habe ich naturwissenschaftliche und sprachliche Fächer gehört, zum Teil als Gasthörer, zum Teil „ordentlich“.
  • Interesse an Astrophysik, Literatur und…
  • manch‘ anderem mehr.

Was noch?

  • Bin ich ziemlich lange mit einer Reiseenduro (für die Biker: Eine GSA, die letzte luftgekühlte 110 PS-Version) durch die Welt gefahren. Im Moment hab‘ ich kein Mopped. Daher schau‘ ich den Bikern öfter mal sehnsüchtig hinterher.
  • Dafür gibt’s ein supersüßes Söhnchen, das sich mit seinen Kinderweisheiten immer wieder mal in den Podcast verirrt.
  • Ich liebe Pizza und Pasta. Meine Waage kann diese Liebe sogar beziffern: Sie sagt mir auf die (eher seltene) Nachfragen: „Du liebst die italienische Küche um ca. 10 kg zu sehr.“ *seufz…*
  • Daraus folgt: Liebe lässt sich beziffern. Manchmal zumindest. Euch allen ein gute Zeit!